02.09.2017 rss_feed

Gespräch von TBV und IGS Thüringen mit Sozialministerien Heike Werner

Der von TBV und IGS gemeinsam erarbeitete Sechs-Punkte-Fragenkatalog-Schweinehaltung war Gegenstand des Gespräches von Vertreteren des TBV und der IGS Thüringen im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) am 14. August. Die Themen orientierten sich an sehr aktuellen Fragestellungen, wie z.B. dem Einsatz von Antibiotika, der Messung von Schadgaskonzentrationen in den Ställen, das Dauerthema Kastenstände, den Transport und das Töten von Tieren sowie grundsätzlichen Fragen, die den Umgang von Veterinärbehörden mit Tierhaltern betrafen. Neben der Ministerin Werner stellten sich die  Abteilungsleiterin Dr. Schindler sowie Dr. Bokeloh und Dr. Even aus dem zuständigen Referat den 24 Fragen. Wir wollen den Dialog mit Ihnen und sind immer bereit, uns direkt mit Ihnen zu kritischen Punkten zusammenzusetzen, betonte die Ministerin. Im Gespräch konnten alle Fragen ausführlich beantwortet werden. Für die Mitglieder beider Verbände werden die Antworten schriftlich zur Verfügung gestellt.